Gepostet am 16. Mai 2016 Lifestyle

Buddha Bowls

„Schalen sind die neuen Teller“ – das haben wir Euch hier bereits bei unseren Lieblingsrezepten für Smoothie Bowls gezeigt. Nun erobern die Schalen, als Buddha Bowls, auch unsere Mittagspause.

Der Name Buddha Bowl ist an den runden, gemütlichen, satten Bauch eines Buddhas angelehnt. In die Bowl kommen diverse warme und kalte Leckereien – perfekt für alle, die gerne gesund naschen und sich nicht für ein Gericht entscheiden können. Man kann sie vegan, vegetarisch oder aber auch mit Fleisch zubereiten.

Die Buddha Bowl: Lecker, bunt & gesund

In die Bowl kommt, was gefällt: Süßkartoffelstücke, Bohnen, Quinoa, Spinatblätter, Salat, Möhrenraspeln, Nüsse, Tofu und diverse frische Gemüsesorten. Gemixt werden rohe, gekochte, warme und kalte Komponenten sowie verschiedene frische Toppings. Gewürzt wird nach Wunsch mit Salz, Pfeffer, Kräutern oder Erdnuss-, Sesam-und Olivenöl. Das Ergebnis sieht nicht nur toll aus, sondern ist auch sehr gesund und lecker. Und die Zubereitung ist super easy.

Wir zeigen Euch unsere drei Lieblingsrezepte.

SOCCX_Vegan_Bowl

Vegan Bowl

Zutaten:

100 g Couscous
150 g Kichererbsen
100 g Rotkohl
1 Süßkartoffel
2 Möhren
1 Avocado
½ Gurke

Für das Dressing:

75 ml Olivenöl
2 El weißer Balsamico Essig
Zitronensaft von 1 kleinen Zitrone
2 El Sesammus
1 El Agavendicksaft
nach Belieben etwas Knoblauch

Zubereitung:

1. Zunächst den Couscous wie gewöhnlich kochen und in die Bowl geben.

2. Danach die Süßkartoffel für 15 Minuten garen und leicht mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Nun alle restlichen Zutaten waschen, klein schneiden und ebenfalls in die Bowl geben.

4. Als letzten Schritt alle Zutaten des Dressings zusammen mischen und über die Bowl träufeln.

SOCCX_Quinoa_Tofu_Bowl

Quinoa Tofu Bowl

Zutaten:

200g Tofu
70g Quinoa
250g Brokkoli
100g Champignons
½ TL Kokosöl für die Pfanne
2-3 EL Sahne oder vegane Kochcrème
1 EL Weißer Balsamico
frische Kräuter
Meersalz

Zubereitung:

1. Als Erstes den Quinoa, wie auf der Packung beschrieben, kochen.

2. Jetzt schneidet Ihr den Tofu in Würfel und mariniert Ihn mit Gewürzen und Meersalz.

3. Im nächsten Schritt den Brokkoli in etwas Salzwasser kochen, bis er weich ist.

4. Erhitzt jetzt das Kokosöl in zwei Pfannen auf höchster Stufe. In der einen Pfanne röstet Ihr die Champignons und in der anderen den Tofu.

5. Nun mischt Ihr die Soja Cuisine mit dem Balsamico und Euren frischen Kräutern.

6. Mixt zu guter Letzt noch Salat und Quinoa in Eurer Bowl und gebt alle restlichen Zutaten hinzu. Zum Schluss toppt Ihr Eure Bowl mit dem Tofu und dem Soja Dressing.

SOCCX_Chicken_Burrito_Bowl_neu

Chicken Burrito Bowl

Zutaten:

2 Hähnchenbrustfilets
150 g Langkornreis
300 ml Gemüsebrühe
100 g Kidneybohnen
100 g Mais
3 EL Pflanzenöl
1 TL Tomatenmark
1 Zwiebel
Salz & Pfeffer
Chilipulver
2 Tomaten
2 EL Joghurt
60 g geriebener Käse
1 Handvoll Tortilla Chips

Zubereitung:

1. Zunächst die Zwiebel schälen, fein würfeln und in heißem Öl glasig anschwitzen. Das Tomatenmark kurz mitschwitzen, den Reis untermengen und die Gemüsebrühe zugießen. Zugedeckt circa 20 Minuten köcheln lassen.

2. Das Fleisch waschen, trocken tupfen und mit Salz, Pfeffer und Chili würzen. Anschließend in heißem Öl in einer beschichteten Pfanne 6 bis 8 Minuten goldbraun braten. Anschließend kurz abkühlen lassen und in Streifen oder Würfel schneiden.

3. Nun die Kidneybohnen und den Mais abtropfen lassen, die Tomaten schneiden und alles zum fertigen und bereits abgekühlten Reis dazugeben.

4. Jetzt nur noch alle Zutaten in der Bowl anrichten, mit frischen Kräutern garnieren und
mit etwas Joghurt toppen. Wer mag, kann noch ein paar Tortilla Chips dekorieren.

Margaret Melter
Margaret Melter

Social Media Manager

YOU MAY LIKE ALSO

Matcha Love