Gepostet am 05. April 2016 Beauty

5 Tipps für glänzende Haare

Glanz auf der Nase – ein No-Go! Glanz im Haar – ja bitte! Sie sind der Traum jeder Frau, denn sie sehen nicht nur gepflegt aus, sondern auch gesund: Glänzende Haare. Je glatter die Oberfläche ist, umso mehr glänzt unser Haar. Denn nur dann wird das auftreffende Licht optimal reflektiert.
Die kleinen, einzelnen Plättchen auf der Haaroberfläche sollten also immer nah anliegen und sich dicht an die Haarfaser anzuschmiegen.

Wir haben einige nützliche Tipps zusammengetragen, mit denen Ihr Eurer stumpfes Haar zum Glänzen bringen könnt.

Glänzende Haare dank Vitaminen und Mineralstoffen

Glanz dank Obst und gesunder Ernährung? Angeblich ist das möglich! Wer oft Diät macht oder wenig frisches Obst und Gemüse zu sich nimmt, kämpft auch oft mit Vitamin- oder Mineralstoffmangel. Dadurch wird das Haar dauerhaft stumpf und wirkt müde. Von Glanz also keine Spur. Deshalb gilt seit einiger Zeit die haarige Weisheit: Mehrmals täglich eine Portion Obst und Gemüse sorgen für glänzende Haare, die zudem dynamisch und gesund aussehen. Da lohnt sich der Griff zu Apfel, Karotte, Erdbeere und Co. gleich doppelt!

Das Wasser spielt eine Hauptrolle in jeder Glanz-Geschichte

Sehr hartes Wasser macht jede Mähne matt. Der enthaltene Kalk lagert sich auf den Haaren ab, und diese werden dann ebenso stumpf wie Kacheln und Armaturen. Außerdem bekommen sie einen gräulichen Schimmer, unter dem besonders blonde Frauen leiden. Daher am besten nach dem Waschen die Haare mit gefiltertem Wasser oder Mineralwasser nachspülen.

Blog

Glänzende Haare mit dem richtigen Shampoo

Bei der Wahl des richtigen Shampoos ist es nicht nur wichtig, auf die optimalen Inhaltsstoffe für Euren Haartyp zu achten, sondern auch Eure Haare nicht mit Kuren, Pflegespülungen und anderen Pflegeprodukten zu überpflegen. Denn gerade diese können das Haar beschweren und haben zur Folge, dass es trocken und schwer herunter hängt.

Setzt anstatt auf viele Hilfsmittel lieber auf ein mildes, reinigendes Shampoo, das die Überreste verschiedener Pflegeprodukte zuverlässig entfernt. Achtet außerdem darauf, dass Ihr immer nur Produkte aus einer Pflegeserie benutzt. Wenn Ihr nach dem Haare waschen also zu einer Pflegespülung greifen wollt, sollte die zum Shampoo passen. Andernfalls weiß die Haarstruktur nicht, wie sie auf die verschiedenen Pflege- und Inhaltsstoffe reagieren soll. Die Folge: stumpfes oder sogar kaputtes Haar!

Glänzende Haare per Knopfdruck?

Wer kein Geld für teure Pflegeprodukte ausgeben möchte, kann jetzt aufatmen: Natürlich gibt es auch altbewährte Hausmittelchen, die im Handumdrehen für glänzende Haare sorgen.
So hilft zum Beispiel eine selbst gemixte Eipackung. Das Eigelb versorgt Euer Haar mit Nährstoffen, sodass es nicht stumpf aussieht. Das Eiweiß reinigt das Haar, indem es dabei hilft, jegliche Anhaftungen zu entfernen. Dazu einfach ein geschlagenes Ei im Haar verteilen und mindestens 15 Minuten im Haar einwirken lassen.

Auch eine Spülung aus Zitronensaft ist sehr wirkungsvoll. Bei blonden Frauen hilft außerdem eine Spülung aus Kamillentee gegen stumpfes Haar, bei dunkelhaarigen Frauen können alternativ schwarzer Kaffee oder Tee als Treatment verwendet werden.

Glänzende Haare: Seid gut zu Eurem Haar!

Haltet Euch immer vor Augen, wie empfindlich die Haarstruktur ist und geht achtsam mit dem eigenen Haar um. Vermeidet also dünne Haargummis mit Metallverschluss und bürstet nie das nasse, sondern immer erst das trockene Haar durch. Haarspray, Haargel oder Schaumfestiger sollten nie vor dem Schlafengehen verwendet werden. Außerdem solltet Ihr vor dem Schlafengehen alle Haarprodukte sorgfältig ausbürsten, damit die Haare nachts nicht abbrechen oder austrocknen.

Rosa Aiello
Rosa Aiello

SOCCX Fashion Editor

YOU MAY LIKE ALSO

Kaffee für die Schönheit

Trend – Aktivkohle